Räucherwerke aus Japan

Räucherwerke aus Japan

Räucherwerke aus Japan

Räucherwerke aus Japan

Räucherwerke aus Japan sind beliebt für ihre hochwertigen und exotischen Duftnoten. Sie sind tief verwurzelt in der japanischen Kultur und haben eine lange Tradition.


Räucherwerke aus Japan

Einige der beliebtesten Düfte sind Sandelholz, Patchouli, Jasmin, Lotus, Weihrauch und Zitrusfrüchte. Jeder Duft hat seine eigene symbolische Bedeutung und wird für verschiedene Zwecke verwendet, wie zum Beispiel Meditation, spirituelle Praktiken oder einfach zur Entspannung.

Während des Mittelalters entwickelte sich in Japan neben klassischen Künsten wie der Teezeremonie auch die Duft-Zeremonie kōdō. Bei dieser werden im klassisch hergerichteten Tatami-Raum verschiedene Dufthölzer in einem Räuchergefäß auf indirekte Weise erhitzt, um so ohne störenden Rauch ihrem Duft „lauschen“ zu können. Als Grundlage japanischer Duftmischungen werden neben chinesischen Heilkräutern oder Gewürzen vor allem Sandelholz und Adlerholz verwendet, dessen olfaktorisches Zusammenspiel eine ganz besondere Stellung in Japans ästhetischer Empfindungswelt einnehmen. Die beiden bilden so eine Einheit wie Sonne und Mond, wie Tag und Nacht.

Japanische Räuchernstäbchen und Räuchermischungen werden nicht nur in Japan, sondern weltweit geschätzt. Sie werden oft für Rituale, Meditation, das Schaffen einer harmonischen Umgebung oder zur Aromatherapie verwendet. Die hochwertigen Zutaten und die sorgfältige Herstellung machen sie zu einem besonderen und luxuriösen Produkt.

Räucherwerke aus Japan


Seitenwertung:
Wenn's gut ist, Teile bitte:
Cookie Consent mit Real Cookie Banner